Responsive Design

Der Begriff Responsive Design stammt aus dem Englischen und kann mit reagierendes Design übersetzt werden. Beim Responsive Design wird eine Internetseite je nach Bildschirmgröße oder Device anders dargestellt, um eine hohe Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten. Hintergrund sind die kleinen Displays von mobilen Endgeräten, für die eine andere Darstellung der Seite nützlicher ist.

Hintergrund

Die übliche Gestaltung einer Webseite orientiert sich an Computerbildschirmen, wie sie am Arbeitsplatz vorhanden sind. Im Laufe der vergangenen Jahre entwickelten sich immer mehr mobile Geräte, die deutlich kleinere Bildschirme besitzen – zum Beispiel Netbooks, Tablets oder Smartphones. Auf einem kleinen Display wirken Webseiten anders, als auf einem großen Bildschirm und meistens ist die Benutzerfreundlichkeit (Usability) dadurch stark vermindert. Das responsive Design reagiert flexibel auf das jeweilige Endgerät. Durch ein eigenes Design für kleine Bildschirme kann die User Experience auch auf mobilen Endgeräten gewährleistet werden. Dies nennt sich dann mobile User Experience. Das Konzept „Mobile First“ beschreibt die Erstellung einer mobilen Webseite, an der erst im zweiten Schritt Erweiterungen stattfinden.

Motivation

Die Zahl der mobilen Endgeräte nimmt zu. Dadurch erhöht sich auch die Zahl der Internetnutzer, die über ein solches ins Internet gehen. Um diesen Besuchern eine optimale Nutzung einer Webseite zu ermöglichen, ist der Einsatz von responsive Design zweckmäßig. Die mangelnde User Experience von gängigen Webseiten auf kleinen Displays führt beispielsweise zu Verlusten bei der Conversion. Conversion, also „Umwandlung“ bezieht sich auf die Umwandlung von Traffic.

Die Verwendung von responsive Design ist hier zukunftsweisend, denn damit steht das Angebot jedem Nutzer in einer benutzerfreundlichen Gestaltung zur Verfügung. Die Kommunikation zwischen Webseitenbetreiber und Besucher leidet nicht am verwendeten Endgerät.

 

2018-06-04T11:02:52+00:00

Fatal error: Uncaught exception 'wfWAFStorageFileException' with message 'Unable to verify temporary file contents for atomic writing.' in /kunden/448627_26122/webseiten/morbitzer-media.de/wordpress2018/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:46 Stack trace: #0 /kunden/448627_26122/webseiten/morbitzer-media.de/wordpress2018/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(567): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/kunden/448627_...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig() #2 {main} thrown in /kunden/448627_26122/webseiten/morbitzer-media.de/wordpress2018/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 46